Über uns

Der Seniorenbeirat der Gemeinde Wallenhorst wurde im April 2008 gegründet und zuletzt im März 2018 neu von der Generation »60plus« gewählt. Er besteht aus neun Mitgliedern, die ehrenamtlich, parteipolitisch neutral und konfessionell ungebunden arbeiten.

Zentrale Aufgabe des Seniorenbeirats ist es, Anliegen und Perspektiven älterer Menschen in die öffentliche Diskussion einzubringen und ihnen größere Möglichkeiten der Mitsprache und Mitwirkung einzuräumen. Er vertritt die Interessen der Seniorinnen und Senioren gegenüber dem Rat und der Verwaltung der Gemeinde Wallenhorst. Allen Einrichtungen, Vereinen, Gruppen und Einzelpersonen steht er als Ansprechpartner in seniorenrelevanten Angelegenheiten zur Verfügung.

Der Beirat möchte die Lebensqualität für ältere Menschen in Wallenhorst vor allem in den Bereichen Ernährung, Bewegung und soziale Teilhabe fördern. Durch eine bessere Vernetzung und eine intensivere Zusammenarbeit der Akteure können Veranstal­tungen und bestehende Angebote bekannter werden und auch neue bedarfsgerechte und nachhaltige Möglichkeiten entstehen.

Er selbst plant und führt in Kooperation mit der Seniorenbeauftragten und anderen Einrichtungen Veranstaltungen durch wie Seniorenfrühstücke mit wichtigen Vorträgen oder Seniorentage. Beide informieren insbesondere über bedeutende Aspekte für die älteren Mitbürger. Er organisiert auch Aktionen, die konkrete Unterstützung bedeuten wie die Smartphone-Sprechstunde oder Fortbildungen für Personen, die in der Seniorenarbeit ehrenamtlich oder hauptamtlich tätig sind.

Mitglieder

Aufgaben 

Sitzungen und Protokolle

Sprechstunden

Mehr Lebensqualität

Auf dem Foto von links nach rechts: Ingrid Bienek, Rolf Rosenow, Christel Mysliworski, Willi Teufert, Gabriele Stajer, Heiner Steffens, Katharina Zielke, Eckard Meyer, Kornelia Böert, Ralf Pöhler
Menü